Privatsphäre ade

Gesichtserkennungs-App Clearview
Das Start-Up Clearview hat eine GesichtserkennungsApp entwickelt. Grundlage dafür sind angeblich über drei Milliarden Fotos, die aus dem Internet heruntergeladen wurden. Nach Ansicht von Experten könnte solch ein Programm unkalkulierbare Folgen haben. Zugleich wird von solchen Start-Up-Unternehmen in Kauf genommen, dass mit solchen Apps zahlreiche Nutzungs- und Datenschutzgesetze gebrochen werden. www.deutschlandfunk.de»»